// Fortbildungsangebote des Saarländischen Hebammenverbands

Der SHV empfiehlt die Anerkennung der SHV-Fortbildungen auf die Fortbildungspflicht nach § 7 HebBVO.
Über die Ausgewogenheit des Verhältnisses von Fortbildungen einer Hebamme in originärer Hebammentätigkeit zu Fortbildungen in nicht originärer Hebammentätigkeit entscheidet derzeit im Saarland die jeweils zuständige Behörde (Gesundheitsamt des Kreises, in dem die Hebamme tätig ist).

Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular (s. linke Spalte).

Informationen zu den Fortbildungen können über unsere Fortbildungsbeauftragte erfragt werden (s. linke Spalte).

OlGA – Online Geburtshilfe Akademie:

Gerne machen wir auch Werbung für die online Plattform des deutschen Hebammenverbandes.

// Und hier unsere Fortbildungen im und fürs Saarland:

Effektive Manuelle Hilfen in Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett Teil 1- 5

Affektive Kontaktarbeit als Basis der Hebammenarbeit. Sanfte bioenergetische Arbeit, statische Aspekte und Regulationsmöglichkeiten von Schwangerschaftsveränderungen.
Die Myofaszialenketten nach Meyers, anatomisches Grundlagenwissen Becken und Beckenbehandlung, M. iliopsoas und seine Lösung.
Verschiedene Massagen (Rücken, Nacken und Fuß).
Übertragung auf die Arbeit mit dem Kind.

Teil 1: 28./29.04.2021
Teil 2: 13./14.10.2021
Teil 3: 13./14.12.2021
Teil 4: 31.01./01.02.2022
Teil 5: 06.-07.04 2022
Wo: Best-Western Victors Residenz-Hotel Rodenhof, Kalmannstr.47-51, 66113 Saarbrücken
Kosten: 325€ für Mitglieder (Skript und Vollverpflegung inklusive) pro Modul, 425€ für Nicht-Mitglieder.
Zahlt ihr die Module alle zusammen, wird es einen Rabatt von 150€ geben!
Referentin: Sabine Friese-Berg, MSc, Lehrerin für Hebammenwesen, IBCLC
Anmeldeschluss: pro Modul vier Wochen vor Beginn
Anmeldung und Info: Rosa-Maria Filice Fortbildungsbeauftragte, fobi@hebammenverband-saar.de oder 0177-2677888
Fortbildungspunkte: pro Modul 16 Punkte

Refresher-Akupunktur

Der Basis Refresher Kurs kann zwei Jahre nach Abschluss der Akupunktur Ausbildung zum Erhalt der Anwendererlaubnis belegt werden. Der Kurs orientiert sich inhaltlich an den Fragen und Wünschen der TeilnehmerInnen.

Referentin: Anna Blaack, Hebamme, Heilpraktikerin & YogaLehrerin, Dozentin für Chinesische Medizin
Wann: 13.+ 14.04.2022, erster Tag von 9-18 Uhr, zweiter Tag von 8-15 Uhr
Wo: Best-Western Victors Residenz-Hotel Rodenhof, Kalmannstr. 47-51, 66113 Saarbrücken
Kosten: 310€ für Mitglieder, 400€ für Nicht-Mitglieder
Anmeldeschluss: 15.10.2021
Info & Anmeldung: : Rosa-Maria Filice Fortbildungsbeauftragte , fobi@hebammenverband-saar.de oder 0177-2677888
Fortbildungspunkte: 3 Punkte

Homöopathie Ausbildung für Hebammen mit Dr. Friedrich Graf

Inhalt: siehe bei den einzelnen Terminen
FB-Punkte: pro Teil 16 FB-Punkte
Referent: Dr. Friedrich Graf, praktischer Arzt, Geburtshelfer, Homöopath und Autor
Wann:
Teil 1:   18. – 19.02.2022   Einführung, Grundlagen d. Homöop., der kurze Weg zur
                                         Arznei, Geburt, Akutbehandlung
Teil 2:   21. – 22.05.2022   Der lange Weg zur Arznei, die Anamnese, gr. homöopa-
                                         thische Arzneien, das Wochenbett
Teil 3:   11. – 12.11.2022   Die zweite Verordnung, Hochpotenzen, die Schwangerschaft
Teil 4:   27. – 28.01.2023   Chronische Krankheiten, Miasmen, das Neugeborene
Teil 5:   12. – 13.05.2023   Ernährung, Homöopathie in der Stillzeit
Teil 6a: 10. – 11.11.2023   Der Säugling, Kinderkrankheiten, Fieber, Thema Impfen
Teil 6b: 26. – 27.01.2024   Das Immunsystem, Folsäure , Vit.D, Vit.K, Fluor, Magen-
                                         Darm-, Haut-, Augenerkrankungen
Teil 7:   03. – 04.05.2024   Die Salze des Lebens und der Erde, das Periodensystem in
                                         der Homöopathie
Teil 8:   15. – 16.11.2024   Praktische Übungen, 2 Live-Anamnesen, Repertorisation,
                                         Arzneifindung, Supervision

Wo: Best-Western Victors Residenz-Hotel Rodenhof, Kalmannstr. 47-51, 66113 Saarbrücken
Kosten: 320€ pro Termin für Mitglieder, 400€ für Nicht-Mitglieder
Anmeldeschluss: 15.01.2022
Info & Anmeldung: : Rosa-Maria Filice Fortbildungsbeauftragte , fobi@hebammenverband-saar.de oder 0177-2677888

Beikost

Is(s) doch einfach!? – Beikoststart mit Spaß und Evidenz

Kaum ein Kind hält sich an feste Entwicklungsraster und dogmatische Regeln der gängigen Ernährungsratgeber. Umso schwieriger ist es für Eltern in einer Zeit, die von Vergleichen und Perzentilen geprägt ist, ihr Kind in seiner eigenen, individuellen Entwicklung zu begleiten.
Hebammen als Fachfrauen für Säuglingsernährung und kindliche Entwicklung können hier bestmögliche Unterstützung geben und Verunsicherungen auffangen.
Diese Fortbildung möchte Hebammen stärken, betreute Familien auch in der Zeit nach dem Wochenbett zu begleiten und mit aktuellem Wissen um Geschmacksentwicklung und Allergieprävention bestmöglich zu informieren.
Beikostberatung ist originäre Hebammentätigkeit!

Inhalt:
Wann beginnen?
Beikostreife verstehen und nutzen
Wie beginnen? „Must haves“ und „No Gos“
Allergieprävention durch Beikost?
Füttern oder selber essen lassen? – Baby-led-weaning
Nährstoffversorgung im zweiten Lebenshalbjahr
Muttermilch bleibt weiterhin wichtig!

FB-Punkte: 8
Referentin: Simone Lehwald, Hebamme, IBCLC, Still.- und Laktationsberaterin, familyLab-Familienberaterin
Wann: 03.03.2022 von 9 -17 Uhr
Wo: Best-Western Victors Residenz-Hotel Rodenhof, Kalmannstr. 47-51, 66113 Saarbrücken
Kosten: 180€ für Mitglieder, 280€ für Nicht-Mitglieder
Anmeldeschluss: 15.02.2022
Info & Anmeldung: : Rosa-Maria Filice Fortbildungsbeauftragte , fobi@hebammenverband-saar.de oder 0177-2677888

Vorbereitung auf das Stillen, Intuitives Stillen

Inhalt: Jede Schwangere trägt ein Bild von sich und ihrem Kind bereits in ihrem Herzen. Auch wie sie ihr Kind ernähren wird, ist ein wichtiger Bestandteil dieses Bildes. Die Erfahrung zeigt allerdings, dass bei vielen werdenden Müttern dieser Teil des Bildes noch verschwommen und unklar ist, da gerade in unserer heutigen Gesellschaft positive Vorbilder zur Orientierung fehlen, wenn die Mutter ihren Wunsch der natürlichen und artgerechten Begleitung ihres Kindes durch das Stillen zu visualisieren versucht.

Durch eine individuelle und angepasste Stillvorbereitung können wir als Still- und Familienbegleiter*innen bereits während der Schwangerschaft dazu verhelfen, Klarheit und Farbe in jedes einzelne Bild zu bringen und somit einen wichtigen Impuls für einen positiven Blick auf die bevorstehende Stillzeit geben.

Während des 3,5-stündigen Workshops werden wir im Erfahrungsaustausch die unterschiedlichen Ansätze der Informationsweitergabe diskutieren und verschiedene Möglichkeiten der Stillvorbereitung miteinander erkunden und thematisch aufarbeiten. Methoden und Materialien werden besprochen, praktisch ausprobiert und miteinander verglichen, um auch auf zu erwartende Besonderheiten in der Stillbeziehung gut vorbereiten zu können.

Intuitives Stillen beschreibt das Zusammenspiel von Mutter und Kind beim Stillen, wenn beide in der Lage sind, entspannt und sicher ihren Instinkten zu folgen und angeborene Reflexe und Verhaltensmuster sinnvoll für das Stillen zu nutzen. Mutter und Kind dürfen sich beim intuitiven Stillen als gleichberechtigte Partner erleben, deren Körper bestmöglich aufeinander reagieren. Wenn es der Mutter gelingt, eine Stillposition zu finden, in der sie sich völlig wohl und sicher fühlt, in der sie sich für ihr Kind öffnen kann und die sensiblen Stillhormone wirken können, dann ist die grundlegende Basis für eine harmonische Stillbeziehung zwischen den beiden gefunden.

Der Workshop zum Thema „Intuitives Stillen“ bietet Stillberaterinnen die Möglichkeit, standardisierte Techniken in der Stillberatung zu überdenken und Müttern und ihren Kindern zu helfen, ihren eigenen, individuellen Weg zu finden, indem wir uns selbst als die „Macher“ zurücknehmen.

Geplante Inhalte:
• Neugeborenenreflexe und ihre Bedeutung für den Stillerfolg
• praktische Aspekte des Stillens in der „Laid-back-Position“ für Mutter und Kind
• Einfluss der Schwerkraft auf eine sichere Stillposition
• Intuitives Stillen in Problemsituationen – Kompromisslösungen finden unter Berücksichtigung der individuellen Besonderheiten von Mutter und Kind

FB-Punkte: 8
Referentin: Simone Lehwald, Hebamme, IBCLC, Still.- und Laktationsberaterin, familyLab-Familienberaterin
Wann: 04.03.2022   von 9 – 17 Uhr
Wo: Best-Western Victors Residenz-Hotel Rodenhof, Kalmannstr. 47-51, 66113 Saarbrücken
Kosten: 180 € für Mitglieder, 280€ für Nicht-Mitglieder
Anmeldeschluss: 16.02.2022
Info & Anmeldung: : Rosa-Maria Filice Fortbildungsbeauftragte , fobi@hebammenverband-saar.de oder 0177-2677888

Refresher Kurs: Effektive manuelle Hilfen in Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett

Wiederholung aller 5 Module, Vorbereitung zur Zertifizierung
Referentin: Sabine Friese-Berg MSc. Midwifery, Lehrhebamme und IBCLC
Wann: 08.04.2022 von 9 bis 17 Uhr
Wo: Best-Western Victors Residenz-Hotel Rodenhof, Kalmannstr. 47-51, 66113 Saarbrücken
Kosten: 175 € für Mitglieder, 250 für Nicht-Mitglieder
Anmeldeschluss: 01.03.2022
Anmeldung und Info: Rosa-Maria Filice Fortbildungsbeauftragte, fobi@hebammenverband-saar.de oder 0177-2677888
Fortbildungspunkte: 8 Punkte

Zertifizierung: Effektive manuelle Hilfen in Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett

Inhalt: Wird von der Dozentin Frau Friese-Berg in den einzelnen Modulen bekannt gegeben.
Referentin: Sabine Friese-Berg MSc. Midwifery, Lehrhebamme und IBCLC
Wann: 19.- 20.04.2022 jeweils von 9 bis 17 Uhr
Wo: Best-Western Victors Residenz-Hotel Rodenhof, Kalmannstr. 47-51, 66113 Saarbrücken
Kosten: 310 € für Mitglieder, 400 für Nicht-Mitglieder
Anmeldeschluss: 31.03.2022
Anmeldung und Info: Rosa-Maria Filice Fortbildungsbeauftragte, fobi@hebammenverband-saar.de oder 0177-2677888
Fortbildungspunkte: 8 Punkte pro Tag

Reanimation bei Babys und Erwachsenen

In diesem Seminar erfährst du alles, was du als Hebamme zu lebensbedrohlichen Notfallsituationen wissen musst.
Nach einer kurzen Einleitung geht es direkt los mit dem Thema „Faktor Mensch“. Nachdem dir einige Beispiele für den Faktor Mensch vorgestellt wurden, erfährst du, mit welchen Regeln sich menschliche Fehler erfolgreich reduzieren lassen.
Im zweiten Teil des Seminars lernst du das Notfall-ABC-Konzept kennen. Du erfährst, warum dieses Konzept für dich als Hebamme so wichtig ist und wie du schnell und sicher jede Art von lebensbedrohlichen Notfällen einschätzen und managen kannst.
Im letzten Teil des Seminars geht es um die Reanimation. Du lernst die Leitlinien für die Reanimation des Erwachsenen, des Kindes, sowie des Neugeborenen kennen und erfährst, wie du die einzelnen Schritte ganz praktisch umsetzen kannst.
Selbstverständlich entsprechen die Inhalte dieses Seminars den aktuellen ERC-Guidelines.

FB-Punkte: 8
Referentin: Frau Nadja Wöllert, Gesundheits- und Kinderkrankenschwester, Fachweiterbildung Pädaiatrische Intensivpflege, Mega Code Trainerin, Praxisanleiterin, Kindernotfalltrainerin
Wann: 22.06.2022
Wo: Western Victors Residenz-Hotel Rodenhof, Kalmannstr. 47-51, 66113 Saarbrücken
Kosten: 180 € für Mitglieder, 280€ für Nicht-Mitglieder
Anmeldeschluss: 16.05.2022
Info & Anmeldung: : Rosa-Maria Filice Fortbildungsbeauftragte , fobi@hebammenverband-saar.de oder 0177-2677888

YinYoga Seminar für Hebammen

Inhalt: in 2 Tagen in Theorie und Praxis die Grundzüge der YinYogaAsanas kennen lernen; sich mit Anatomie sowie den Bezug zu den Meridianen beschäftigen, Kurskonzept für eine Yogastunde in der Schwangerschaft entwickeln

FB-Punkte: 20 FB-Punkte
Referentin: Frau Anna Blaack Hebamme, Heilpraktikerin und Yogalehrerin, Dozentin für Chinesische Medizin
Wann: 11.-12.11.2022, erster Tag von 9-18 Uhr, zweiter Tag von 8-16 Uhr
Wo: Western Victors Residenz-Hotel Rodenhof, Kalmannstr. 47-51, 66113 Saarbrücken
Kosten: 340€ für Mitglieder, 420€ für Nicht-Mitglieder
Anmeldeschluss: 05.10.2022
Info & Anmeldung: Rosa-Maria Filice Fortbildungsbeauftragte , fobi@hebammenverband-saar.de oder 0177-2677888

Latenzphase aus Salutophysiologischer Sicht

Wir sind ein Perinatalzentrum Level 1 und unterscheiden uns mit einer eigenen Philosophie der Geburtshilfe von anderen Häusern unserer Größe. Rund 1630 Kinder werden bei uns jährlich geboren. Bei geringem Anteil an sekundären Sectiones haben wir eine Gesamtsectiorate von ca. 25 Prozent. Die Rate der Episiotomien liegt bei 4 Prozent, die Rate der Peridualanästhesie liegt bei 8 Prozent. Diese Zahlen sind ein Ergebnis einer langjährigen Arbeit innerhalb des geburtshilflichen Teams und wir haben ein Interesse daran, dass unsere Konzepte weiterhin Umsetzung finden.

Hier die wichtigsten Punkte unseres geburtshilflichen Konzepts:

  • Frauenzentriertes Arbeiten, d.h. die Paare werden in Entscheidungen mit einbezogen, umfassend informiert und entscheiden bedürfnisorientiert mit.
  • Vaginale Untersuchungen finden nur mit medizinischer Indikation statt. Doppelte Untersuchungen von Arzt und Hebamme werden vermieden.
  • Wir achten die Latenzphase am Beginn der Geburt. Frauen die sich in der Latenzphase befinden, werden, wenn möglich, mit ihrem Einverständnis nach Hause entlassen und umfassend informiert. Interventionen sind in dieser Phase bei uns nicht üblich.
  • Der Geburtsverlauf unterliegt keinerlei zeitlichen Begrenzung, solange es Mutter und Kind gut geht. Die individuelle Geburtszeit wird respektiert.
  • Der Einsatz von Oxytocin unterliegt strenger Indikation.
  • Ambulantes Management bei vorzeitigem Blasensprung wird ermöglicht.
  • Geburtseinleitung nach S3 Leitlinie
  • Keine routinemäßigen Venenzugänge und Laborabnahmen
  • Teamorientierte Absprachen zwischen Hebammen und Ärzte. Notwendige Interventionen in pathologischen Situationen werden kommuniziert, abgewogen und mit dem Paar besprochen.
  • Das CTG wird in der Eröffnungsphase bei physiologischem Geburtsverlauf intermittierend geschrieben.
  • Vermeidung von mütterlichen und kindlichen Verletzungen (z.B. MBU, KSE, Episiotomie)
  • Interventionsarmes Management der Nachgeburtsperiode
  • Respektvoller Umgang mit der ersten Bonding-Phase
  • Im Rahmen einer Geburtsanmeldung (findet 4 Wochen vor Entbindungsdatum statt) dürfen unsere Frauen Wünsche und eigene Vorstellungen für die Geburt formulieren.

Mit der Fortbildung „Die Latenzphase aus salutophysiologischer Sicht“ möchten wir Sie einladen, Einblick über unsere Philosophie der Geburtshilfe zu erhalten und diese in die eigene Klinik zu integrieren und umzusetzen. Die Inhalte unserer Fortbildung sind:

  • Definition Latenzphase in der S3- Leitlinie
  • Grundlage der Salutophysiologie nach Verena Schmid
  • Definition Salutophysiologie
  • Unser Verständnis der Latenzphase aus salutophysiologischer Sicht
  • Empfehlung für die Praxis
  • Praktischer Teil mit der Beckenlösung nach Sabine Friese-Berg und die Bauchmassage

Referentinnen: Claus Saskia, MSc Midwifery Hebamme, Heine Saskia, MSc Midwifery Hebamme
Wann: neuer Termin und neues Format werden gesucht
Wo: Best-Western Victors Residenz-Hotel Rodenhof, Kalmannstr. 47-51, 66113 Saarbrücken
Kosten:
Anmeldeschluss:
Anmeldung und Info: Rosa-Maria Filice Fortbildungsbeauftragte, fobi@hebammenverband-saar.de oder 0177-2677888
Fortbildungspunkte: 8 Punkte


// Qualitätszirkel

Kreis Merzig-Wadern
Info: Yasmin Chirinpour, Tel. (0171) 73 60 52 42

Kreis Neunkirchen
Info: Tanja Fuhr-Lieser, Tel. (0171) 382 25 05

Regionalverband Saarbrücken
Wann: Jeden 4. Freitag im Monat, 9.00-11.00 Uhr
Info: Janine Marian, Tel. (0178) 414 52 89

Kreis Saarlouis, Qualitätszirkel
Wann:
  Nächstes Treffen 22.11.2019  , Kaffee/Buchhandlung Anne Treib, 16 bis 18 Uhr
Info: Rosa-Maria Filice 0177 / 26 77 88 8