// Fortbildungsangebote des Saarländischen Hebammenverbands

Der SHV empfiehlt die Anerkennung der SHV-Fortbildungen auf die Fortbildungspflicht nach § 7 HebBVO.
Über die Ausgewogenheit des Verhältnisses von Fortbildungen einer Hebamme in originärer Hebammentätigkeit zu Fortbildungen in nicht originärer Hebammentätigkeit entscheidet derzeit im Saarland die jeweils zuständige Behörde (Gesundheitsamt des Kreises, in dem die Hebamme tätig ist).

Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular (s. linke Spalte).

Informationen zu den Fortbildungen können über unsere Fortbildungsbeauftragte erfragt werden (s. linke Spalte).

OlGA – Online Geburtshilfe Akademie:

Gerne machen wir auch Werbung für die online Plattform des deutschen Hebammenverbandes.

Homöopathie Ausbildung für Hebammen mit Dr. Friedrich Graf
HYBRID!!

Inhalt: siehe bei den einzelnen Terminen
FB-Punkte: pro Teil 16 FB-Punkte
Referent: Dr. Friedrich Graf, praktischer Arzt, Geburtshelfer, Homöopath und Autor
Wann:
Teil 1:   18. – 19.02.2022   Einführung, Grundlagen d. Homöop., der kurze Weg zur
                                         Arznei, Geburt, Akutbehandlung
Ab jetzt alle Termine HYBRID:
Teil 2:   21. – 22.05.2022   Der lange Weg zur Arznei, die Anamnese, große
                                         homöopathische Arzneien, das Wochenbett
Teil 3:   11. – 12.11.2022   Die zweite Verordnung, Hochpotenzen, die Schwangerschaft
Teil 4:   27. – 28.01.2023   Chronische Krankheiten, Miasmen, das Neugeborene
Teil 5:   12. – 13.05.2023   Ernährung, Homöopathie in der Stillzeit
Teil 6a: 10. – 11.11.2023   Der Säugling, Kinderkrankheiten, Fieber, Thema Impfen
Teil 6b: 26. – 27.01.2024   Das Immunsystem, Folsäure , Vit.D, Vit.K, Fluor, Magen-
                                         Darm-, Haut-, Augenerkrankungen
Teil 7:   03. – 04.05.2024   Die Salze des Lebens und der Erde, das Periodensystem in
                                         der Homöopathie
Teil 8:   15. – 16.11.2024   Praktische Übungen, 2 Live-Anamnesen, Repertorisation,
                                         Arzneifindung, Supervision

Wo: Best-Western Victors Residenz-Hotel Rodenhof, Kalmannstr. 47-51, 66113 Saarbrücken
Kosten: 210€ pro Termin in Präsenz, Azubis 180€.
Kosten online: 180€, Azubis 150€.
Info & Anmeldung: Rosa-Maria Filice Fortbildungsbeauftragte , fobi@hebammenverband-saar.de oder 0177-2677888

hebammenART – Expertenwissen Beckenbodenpalpation

Inhalt: Anatomie Becken und Beckenboden; Physiologie/Übergänge/Pathologie; vaginale und rektale Untersuchungsmethoden; Auffälligkeiten; Abschlussuntersuchung Wochenbett
Referentin: Sabine Friese-Berg MSc. Midwifery, Lehrhebamme und IBCLC
Wann: 9.1.2023 von 9-18 Uhr
Wo: St. Wendel, Hebammenpraxis Leben
Kosten: 180€ für Mitglieder, 230€ für nicht Mitglieder
Anmeldeschluß: 09.11.22
Anmeldung und Info: Rosa-Maria Filice Fortbildungsbeauftragte, fobi@hebammenverband-saar.de oder 0177-2677888
Fortbildungspunkte: 8 Punkte

Leopold‘sche Handgriffe – Basiswerkzeug der Hebammenarbeit

Inhalt: In diesem Kurs werden die theoretischen Grundlagen vermittelt und anschließend in einem praktischen Teil Methoden und Handgriffe erfahrbar gemacht und eingeübt sowie Sicherheit in der Arbeit mit schwangeren Frauen gegeben.
Die Leopold ́schen Handgriffe sind ein wesentlicher Bestandteil und Basiswerkzeug der Hebammenarbeit und der Effektiven Manuellen Hilfen. Minimalintervention und hohe Genauigkeit machen sie zu einer Primäranwendung. So erfüllen sie auch die WHO Richtlinien. Sie gehören unbedingt als Rüstzeug in die Schwangeren- und Geburtsbegleitung.
Die Leopold ́schen Handgriffe sind ein wichtiger Bestandteil für die Arbeit nach hebammenART®.
Dieser Tag gilt als Sondertag im Rahmen der
EMH® – Effektiven Manuellen Hilfen.

Referentin: Sabine Friese-Berg MSc. Midwifery, Lehrhebamme und IBCLC
Wann: 21.3.23 von 9 bis 18 Uhr
Wo: Hebammenpraxis Zauberhaft in 66649 Oberthal, Poststr. 11
Kosten: 180€  für Mitglieder, 240€ für Nicht-Mitglieder
Anmeldeschluss: bis zum Schluss
Anmeldung und Info: Rosa-Maria Filice Fortbildungsbeauftragte, fobi@hebammenverband-saar.de oder 0177-2677888
Fortbildungspunkte: 8 Punkte

Reanimation für Baby und Erwachsene

Inhalt: Als Hebamme haben Sie immer mit zwei potenziellen Notfallpatienten zu tun. Daher sollten Sie auch stets über die aktuellen Erste Hilfe-Empfehlungen für Säuglinge und Erwachsene Bescheid wissen, um im Notfall jederzeit richtig eingreifen zu können. In unserem Notfalltraining für Hebammen machen wir Sie fit für erweiterte Erste Hilfe. Dabei behandeln wir vorrangig Themen, die für Sie als Hebamme relevant sind. Neben einem grundlegenden theoretischen Fresh-up trainieren wir in entspannten Kleingruppen die praktischen Notfallmaßnahmen.  

Grundlage des Trainings ist unser Notfall-ABC Konzept. Mit dieser einfachen, aber universell anwendbaren Vorgehensweise können Sie jede Art von Notfall schnell einschätzen und die richtigen Maßnahmen einleiten.

Notfall A-B-C-D-E-X, Trauma im Säuglingsalter, Professionelles Notfallmanagement in der Geburtshilfe, Wärmemanagement im Neugeborenen- und Säuglingsalter, Erstversorgung eines Neugeborenen, Schwangerschaftshypertonie/-diabetes, Asphyxie/Mekoniumaspiration/Fieberkrampf/Krampfanfälle, Wunden & Verletzungen/Verbrennungen & Verbrühungen, Thermische Notfälle, Leitlinien Wiederbelebung, Plötzlicher Kindstod.

Referentin: Nadja Wöllert, Zertifizierte Kindernotfalltrainerin und Erwachsenen-, Fach- und Gesundheitskinderkrankenschwester, Praxisanleiterin, Mega Code Trainer Pädiatrie
Wann: 21.6.2023 von 9-18 Uhr
Wo: Western Victors Residenz-Hotel Rodenhof, Kalmannstr. 47-51, 66113 Saarbrücken
Kosten: 200€ für Mitglieder, 250€ für Nicht-Mitglieder
Anmeldeschluss: bis zum Schluss
Anmeldung und Info: Rosa-Maria Filice Fortbildungsbeauftragte, fobi@hebammenverband-saar.de oder 0177-2677888
Fortbildungspunkte: 8 FB-Punkte Notfallsituation

Ausbildung Chinesische Medizin – Akupunktur für Hebammen mit Prüfung

Inhalt: siehe einzelne Termine
FB-Punkte: 65 FB-Punkte in Komplementärmethode
                 71 FB-Punkte in originäre Hebammentätigkeiten
                   4 FB-Punkte in Notfallmanagement
Referentin: Frau Anna Blaack Hebamme, Heilpraktikerin und Yogalehrerin, Dozentin für Chinesische Medizin

Wann:

1. Termin 21.-22. September 2023 (Präsenz): erster Tag von 11:30Uhr bis 18:30 Uhr, zweiter Tag von 8:00 bis 14 Uhr:
Geschichte und philosophische Grundlagen der chinesischen Medizin. Die Grundbegriffe: Yin/Yang, Qi, Blut, YinJe, Shen, Essenz. Das Leitbahnsystem. Die Akupunkturpunkte. Bewegungs-Übungen

2. Termin 18.-19. Oktober 2023 (Präsenz), Uhrzeiten siehe oben:
Die fünf Wandlungsphasen mit den antiken Punkten. Vorstellung der verschiedenen Therapieformen: Nadeln, Moxa, Massage, Kräuter. Praktische Wiederholung der Leitbahnen. Bewegungs-Übungen

2a. Termin am 31. Oktober 2023 (online) von 9-12 Uhr:
Wie erkenne ich Krankheiten (QiStagnation -/ schwäche; Yin/Yang Leere & Fülle; BlutStagnation/ – leere).
Diagnosemöglichkeiten: Puls & Zunge. Die Sondermeridiane: RenMai, DuMai & ChongMai

3. Termin 8.-9. November 2023 (Präsenz), Uhrzeiten siehe oben:
Praktisches Üben von Zungen- & Puls-Diagnose. Therapieform Moxa in Theorie & Praxis. Nadelkunde – Narbenentstörung in Theorie & Praxis. Sitzendes QiGong. TuiNaKopfMassage.

4. Termin 6.-7. Dezember 2023 (Präsenz), Uhrzeiten siehe oben:
Die Physiologie der Schwangerschaft bezogen auf die 5 Elemente. Behandlung der üblichen Schwangerschaftsbeschwerden wie Übelkeit, Bauchschmerzen, Schwindel, Wadenkrämpfe, erhöhter Blutdruck, Ödeme, Obstipation und anderes. Praktische Übungen zu den Schwangerschaftsbeschwerden.

5. Termin 10.-11. Januar 2024 (Präsenz), Uhrzeiten siehe oben:
Restliche Schwangerschaftsbeschwerden in Theorie & Praxis. Fallfragen zu Schwangerschaftsbeschwerden in Gruppenarbeit. Die 3 wichtigsten Chinesischen Krankheitsbilder in der Geburtshilfe: MiQi/YangSchwäche; NiYangSchwäche; LeQiStagnation. Praktische Übungen zu den Schwangerschaftsbeschwerden.

6. Termin 7.-8. Februar 2024 (Präsenz), Uhrzeiten siehe oben:
Die Physiologie der Geburt aus chinesischer Sicht. Entspannungsakupunktur/ -pressur. Schmerzerleichterung unter der Geburt. Maßnahmen beim protrahierten Geburtsverlauf. Cervixdystokie. Geburtsvorbereitende Maßnahmen. Plazenta-Ablösungsschwierigkeiten. Nadel- und MoxaTechniken. Praktische Nadel-Übungen.

6a. Termin am 20. Februar 2024 (online), von 9-12 Uhr
Restliche Schwangerschaftsbeschwerden. Anamnese nach den 5 WandlungsPhasen / E.L.S.E. In Grundzügen die Ernährung nach den 5 Elementen.

7. Termin 6.-7. März 2024 (Präsenz), Uhrzeiten siehe oben:
Fallfragen zur Geburt. Wochenbett-Probleme in Theorie & Praxis.

8. Termin 3.-4. April 2024 (Präsenz), Uhrzeiten siehe oben:
Differenzialdiagnostische Überlegungen bei ausgewählten Krankheitsbildern in der Schwangerschaft, unter der Geburt und im Wochenbett – Methoden der Punkteauswahl. Wie finde ich den richtigen Punkt mühelos? Wiederholungen & Prüfungsvorbereitung.

9. Termin 8. Mai 2024 (online) von 9-13:30 Uhr:
Abschlussprüfung mit 20 schriftlichen Fragen & 2 komplexen Fallfragen mit Anamnese, Diagnosestellung, Therapie-Konzept und Erklärung des Konzeptes (als schriftliche Hausaufgabe vorab, eigene Fall-Dokumentation)

10. Termin 27. März 2025 (online):
Endprüfung mit mündlichen Fragen zu einem Themengebiet aus der Geburtshilfe & das praktische Auffinden von Akupunktur-Punkten und Leitbahnen.

Manches verschiebt sich in der Reihenfolge, bzw. wird an die Teilnehmer*innen angepasst. Nach jedem Lernabschnitt wird ein kleiner, schriftlicher Wiederholungstest geschrieben. Manchmal gebe ich auch Hausaufgaben auf. Es sollte allen klar sein, dass wir uns an ein völlig neues Denken herantasten müssen, was anfangs ziemlich verwirrend ist, aber letzten Endes macht es bei jeder plötzlich „Klick“.
Es werden viele praktische Übungen eingebaut, auch solche, die die Teilnehmer*innen für sich oder ihre Kurse gebrauchen können.
In der Zwischenzeit bin ich per eMail für Fragen erreichbar, so dass die ersten „echten“ Nadelversuche mit sicherer Hand ausgeführt werden können.

Wo: Western Victors Residenz-Hotel Rodenhof, Kalmannstr. 47-51, 66113 Saarbrücken
Kosten: 3000€ pro Person (kann in drei Raten gezahlt werden im September und Dezember 2023 und im März 2024)
Anmeldeschluss: bis zum Schluss
Info & Anmeldung: Rosa-Maria Filice Fortbildungsbeauftragte, fobi@hebammenverband-saar.de oder 0177-2677888

Einführung Primaristic Seminar für Hebammen

Wann: 13.10. bis 14.10.23, Präsenz, erster Tag 12 bis 19 Uhr, zweiter Tag 9-16 Uhr.
17.11.2023 Zoom-Video von 15-19 Uhr

Inhalt: Primaristic ist das Wissen und die Lehre von der sensomotorischen Entwicklung des Menschen auf der Grundlage der Neurophysiologie. Sie wurde von 1969 bis 1970 durch Helga Pfeiffer-Meisel, Physiotherapeutin mit Lehrauftrag in der Pädiatrie, in Frankfurt begründet und seitdem gelehrt. Während der Schwangerschaft notwendige frühkindliche Reflexe sollten sich nach der Geburt baldmöglichst zurückbilden. Bleiben sie aktiv, kommt es zur vermehrten Anspannung der Muskulatur und anhaltendes Schreien sowie Störungen beim Schlafen und Stillen sind die Folge.
Bei alltäglichen Verrichtungen am Säugling, wie das Tragen, Hinlegen, Aufnehmen und Halten beim Stillen, sollte der Säugling frei von frühkindlichen Reflexen sein. Das zu ermöglichen lernt die Mutter durch Sie als Hebamme. Durch diese Anleitung können Sie die Eltern frühzeitig auf die Primaristic aufmerksam machen.

Erlernt die Mutter im Anschluss daran die Primaristic für und mit ihrem Baby bei ausgebildeten Primaristinnen, stellt sie frühzeitig die Weiche für die gesamte spätere Entwicklung ihres Säuglings. Sie wird so zur Entwicklungsförderin ihres Kindes.
Sind bereits Auffälligkeiten und Störungen in der kindlichen Entwicklung vorhanden, lernt die Mutter ebenfalls die Primaristic, um diesen entgegenzuwirken.

Die Theorie lernen: Frühkindliche Reflexe. Die Entwicklung des Säuglings. Auffälligkeiten in der Entwicklung. Wissen und Lehre der Primaristic. Die Bedeutung der Vermittlung von Tragen, Hinlegen, Aufnehmen, Halten des Säuglings beim Stillen und der Bauchlage auf dem Schoß der Mutter – frei von primären Reflexen – durch die Hebamme.

Und in der Praxi umsetzen: Das Tragen des Babys. Das Hinlegen des Babys. Die Bauchlage auf dem Schoß der Mutter. Das Aufnehmen des Babys. Das Halten beim Stillen.

FB-Punkte: 19 FB-Punkte
Referentinnen: Dr. med. Elke Mari, praktische Ärztin/Homöopathie, Gisela Teichert, Physiotherapeutin und Anne Teichert
Wann: 13.10. bis 14.10.23, Präsenz, erster Tag 12 bis 19 Uhr, zweiter Tag 9-16 Uhr.
17.11.2023 Zoom-Video von 15-19 Uhr
Wo: Saarbrücken
Kosten: 340€ für Mitglieder, 410€ für nicht Mitglieder
Anmeldeschluss: 04.09.2023
Anmeldung und Info: Rosa-Maria Filice Fortbildungsbeauftragte, fobi@hebammenverband-saar.de oder 0177-2677888

Latenzphase aus Salutophysiologischer Sicht

Wir sind ein Perinatalzentrum Level 1 und unterscheiden uns mit einer eigenen Philosophie der Geburtshilfe von anderen Häusern unserer Größe. Rund 1630 Kinder werden bei uns jährlich geboren. Bei geringem Anteil an sekundären Sectiones haben wir eine Gesamtsectiorate von ca. 25 Prozent. Die Rate der Episiotomien liegt bei 4 Prozent, die Rate der Peridualanästhesie liegt bei 8 Prozent. Diese Zahlen sind ein Ergebnis einer langjährigen Arbeit innerhalb des geburtshilflichen Teams und wir haben ein Interesse daran, dass unsere Konzepte weiterhin Umsetzung finden.

Hier die wichtigsten Punkte unseres geburtshilflichen Konzepts:

  • Frauenzentriertes Arbeiten, d.h. die Paare werden in Entscheidungen mit einbezogen, umfassend informiert und entscheiden bedürfnisorientiert mit.
  • Vaginale Untersuchungen finden nur mit medizinischer Indikation statt. Doppelte Untersuchungen von Arzt und Hebamme werden vermieden.
  • Wir achten die Latenzphase am Beginn der Geburt. Frauen die sich in der Latenzphase befinden, werden, wenn möglich, mit ihrem Einverständnis nach Hause entlassen und umfassend informiert. Interventionen sind in dieser Phase bei uns nicht üblich.
  • Der Geburtsverlauf unterliegt keinerlei zeitlichen Begrenzung, solange es Mutter und Kind gut geht. Die individuelle Geburtszeit wird respektiert.
  • Der Einsatz von Oxytocin unterliegt strenger Indikation.
  • Ambulantes Management bei vorzeitigem Blasensprung wird ermöglicht.
  • Geburtseinleitung nach S3 Leitlinie
  • Keine routinemäßigen Venenzugänge und Laborabnahmen
  • Teamorientierte Absprachen zwischen Hebammen und Ärzte. Notwendige Interventionen in pathologischen Situationen werden kommuniziert, abgewogen und mit dem Paar besprochen.
  • Das CTG wird in der Eröffnungsphase bei physiologischem Geburtsverlauf intermittierend geschrieben.
  • Vermeidung von mütterlichen und kindlichen Verletzungen (z.B. MBU, KSE, Episiotomie)
  • Interventionsarmes Management der Nachgeburtsperiode
  • Respektvoller Umgang mit der ersten Bonding-Phase
  • Im Rahmen einer Geburtsanmeldung (findet 4 Wochen vor Entbindungsdatum statt) dürfen unsere Frauen Wünsche und eigene Vorstellungen für die Geburt formulieren.

Mit der Fortbildung „Die Latenzphase aus salutophysiologischer Sicht“ möchten wir Sie einladen, Einblick über unsere Philosophie der Geburtshilfe zu erhalten und diese in die eigene Klinik zu integrieren und umzusetzen. Die Inhalte unserer Fortbildung sind:

  • Definition Latenzphase in der S3- Leitlinie
  • Grundlage der Salutophysiologie nach Verena Schmid
  • Definition Salutophysiologie
  • Unser Verständnis der Latenzphase aus salutophysiologischer Sicht
  • Empfehlung für die Praxis
  • Praktischer Teil mit der Beckenlösung nach Sabine Friese-Berg und die Bauchmassage

Referentinnen: Claus Saskia, MSc Midwifery Hebamme, Heine Saskia, MSc Midwifery Hebamme
Wann: neuer Termin und neues Format werden gesucht
Wo: Best-Western Victors Residenz-Hotel Rodenhof, Kalmannstr. 47-51, 66113 Saarbrücken
Kosten:
Anmeldeschluss:
Anmeldung und Info: Rosa-Maria Filice Fortbildungsbeauftragte, fobi@hebammenverband-saar.de oder 0177-2677888
Fortbildungspunkte: 8 Punkte


// Qualitätszirkel

Kreis Merzig-Wadern
Info: Yasmin Chirinpour, Tel. (0171) 73 60 52 42

Kreis Neunkirchen
Info: Tanja Fuhr-Lieser, Tel. (0171) 382 25 05

Regionalverband Saarbrücken
Wann: Jeden 4. Freitag im Monat, 9.00-11.00 Uhr
Info: Janine Marian, Tel. (0178) 414 52 89

Kreis Saarlouis, Qualitätszirkel
Wann:
  Nächstes Treffen 22.11.2019  , Kaffee/Buchhandlung Anne Treib, 16 bis 18 Uhr
Info: Rosa-Maria Filice 0177 / 26 77 88 8